Markenqualität im Verbund

Immer nur das Beste ist die günstigste Lösung.

Alle 100 TOP-Mitgliedsbetriebe investiveren besonders viel in die Qualität: Wir legen großen Wert auf eine erstklassige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Wir statten uns mit erstklassigem Werkzeug und technischen Geräten auf dem neuesten Stand aus. Wir wählen für die Verarbeitung hochwertige Materialien aus, die ihren Zweck besonders gut erfüllen und lange halten. Im 100 TOP-Verbund tauschen wir uns fachlich aus, befassen uns mit guter, kundenorientierter Organisation und Innovationen.

Dank Einbindung in einen bundesweiten Verbund können wir auch überregionale und Großprojekte wie aus einer Hand betreuen.

Und wir setzen ein speziell für uns erarbeitetes Qualitätsmanagementsystem ein, um unseren besonderen Leistungsanspruch abzubilden und uns stetig weiter zu entwickeln. So können wir Ihnen etwas ganz Besonderes bieten: Handwerk in Markenqualität, bestätigt durch das geschützte Siegel der 100 TOP-Dachdeckerbetriebe. Qualität, die solide und beständig ist, die teure Nachkorrekturen und Reparaturen überflüssig macht und an der Sie wirklich richtig lange Freude haben.

Das Flachdach fürs Eigenheim

Beliebt mit steigender Tendenz: das Flachdach fürs Eigenheim.

Schön und schnörkellos im Design, praktisch und preiswert, kreativ gestaltbar und vielseitig nutzbar – ein Flachdach fürs Eigenheim ist eine ausgesprochen attraktive Option. Zum einen verbindet es Schutz mit Platz: Unter einem Flachdach haben auch im obersten Geschoss alle Räume die volle Größe und sind nicht durch Schrägen reduziert. Zum anderen können hier durch Dachterrassen oder Begrünung zusätzliche Zonen mit besonderem Wohn- und Freizeitwert geschaffen werden.

Nachhaltige Alternative und Beitrag zur guten Energiebilanz: die Ausstattung des Flachdachs mit einer Photovoltaikanlage.

Kein Wunder, dass heute bereits eins von acht Dächern ein Flachdach ist. Und das Interesse der Eigenheimbauer steigt stetig.
Ein solide ausgeführtes und gut gedämmtes Flachdach schützt vor Heizwärme- verlust im Winter wie vor Hitze im Sommer und sorgt für ein ausgeglichenes Klima in den darunter liegenden Räumen. Um diese Wirkung zuverlässig zu erhalten, ist eine regelmäßige Wartung unverzichtbar, damit nicht Schmutz, Laubfall und Moos die Wasserabführung beeinträchtigen. Als qualifiziertes Handwerksunternehmen im Verbund 100 TOP Dachdecker Deutschland bieten wir deshalb nach der qualifizierten handwerklichen Ausführung auch alle notwendigen Wartungsarbeiten an.

Dächer und Bekleidungen aus Metall

Metall: stark und schön – und gar nicht heavy!

Dicht und leicht, ungewöhnlich haltbar, sturmfest, recyclingfähig, nicht brennbar, aber fast beliebig formbar: Metall ist ein fantastisch vielseitiges Material für Dach und Wand. Vor allem Kupfer, Titanzink, Edelstahl und Aluminium kommen zum Einsatz. Alle vier überzeugen nicht nur durch ihre bauphysikalischen, sondern auch durch ihre optischen Vorzüge. Metalle gibt es in verschiedenen Farben und Formen, sogar ab Werk vorpatiniert oder in Dachziegel-Optik. Kein Wunder, dass Eindeckungen und Fassadenbekleidungen daraus immer beliebter werden.

Besonders bewährt sich Metall, wenn geschwungene oder verwinkelte Konstruktionen bekleidet werden sollen.

Es schmiegt sich in Ecken und Kerben, um Rundungen wie Kanten, an Kegel, über Kuppeln und Hauben. Tonnen- und Bogendächer werden deshalb ausschließlich mit Metall gedeckt. Typische Einsatzgebiete für Metall sind außerdem Vor- und Erkerdächer, Pavillon- und Gaubendächer. Auch große Dachflächen wie Hallen, Gewerbe- und Industriegebäude werden meist mit Metall gedeckt. Senkrecht verarbeitet wird Metall für Giebelbekleidungen, die umlaufenden Stirnbekleidungen von Flachdächern und für Schornsteinbekleidungen.

Wenn man gut und gern darunter wohnen möchte, sollte man ein Metalldach unbedingt nur von den Profis herstellen lassen. Sie wissen, wie man durch Temperaturschwankungen bedingte Materialbewegungen ausgleicht, für eine gute Durchlüftung der Konstruktion sorgt und die Schalldämmung sicherstellt. Einmal installiert, sind Metalldächer dann sehr wartungsarm. Das macht sie langfristig gesehen ausgesprochen kostengünstig.

Schöner wohnen mit Gauben

Gauben belichten, belüften, begeistern.

Gauben unterbrechen ein geneigtes Dach durch einen kleinen geschützten Aufbau. Sie haben Fenster oder sind rundum verglast und lassen dadurch mehr Licht in die Dachräume. Gleichzeitig vergrößern sie dort die nutzbare Fläche. Kurzum: Mit Gauben wohnt es sich unterm Dach heller, großzügiger und bequemer. Deshalb lohnt es sich oft sehr, nachträglich Gauben einzubauen. Bei Dachgeschossausbauten zählt dies zu den beliebtesten Maßnahmen überhaupt! Auch die Außenwirkung von Gauben ist nicht zu unterschätzen: Sie setzen im Dach Akzente, bereichern den Charakter des Hauses durch Struktur und Stil.

Gelegentlich gibt die Dachform die Gaubenform vor, oft aber hat man Gestaltungsfreiheit und kann das Design je nach Zweck und Geschmack gestalten.

Bei der Materialwahl empfiehlt sich in der Regel, die Deckung des Hauptdaches fortzusetzen. Die Formvarianten reichen von der schlichten Flachdachgaube bis hin zu aufwändigen Fledermausgauben, die sich sanft geschwungen ans Dach schmiegen. Zunehmend beliebt sind aber auch Tonnengauben, die zumeist in Metall ausgeführt werden. Sie machen monotone ältere Gebäude moderner, exklusiv und cool. Besonders Altbauten in Städten lassen sich so erheblich aufwerten.

Weil Gauben das schützende Dach unterbrechen, müssen sie mit größter Sorgfalt entworfen und eingebaut werden, damit dichte Abbünde und Anschlüsse allen Wettern standhalten und Regenwasser zuverlässig abgeleitet wird. Verlassen Sie sich auf unser Können als 100 TOP-Dachdeckerbetrieb. Wir haben das Know-how – und viele gute Ideen.

Dachflächenfenster

Dachflächenfenster: der ideale Licht-Einfall.

Im Gegensatz zu Gauben sind Dachflächenfenster direkt in die schrägen Dachflächen eingelassen und haben denselben oder fast denselben Neigungswinkel wie das Dach. Sie sorgen für viel direktes Tageslicht von oben, ermöglichen eine bequeme Belüftung und bringen ein Plus an Wohnlichkeit unters Dach.

Werden ins Dach eingelassene Fensterflächen von Anfang an entsprechend eingeplant, lassen sich großzügige Panorama-Lösungen am einfachsten realisieren. Beim nachträgli-chen Einbau beschränkt man sich dagegen in der Regel gern auf Fensterbreiten, die auf die Sparrenzwischenräume abgestimmt sind. Aber auch ein Nachrüsten mit breiteren Fensterflächen ist möglich, wenn die Dachkonstruktion entsprechend angepasst wird.

Für solche Arbeiten ist es zwingend erforderlich, einen Fachbetrieb zu beauftragen, denn von der fachgerechten Ausführung hängt die Statik des gesamten Dachs ab!

Weitere Pluspunkte der Dachflächenfenster sind die vielfältigen Funktionen und Ausstat-tungsmöglichkeiten. Es gibt automatische und von Hand zu bedienende Ausführungen zum Klappen oder Schwingen, sie können als Ausstieg oder mit ausklappbarem Dachbalkon konstruiert sein, Außenrolladen oder Innenjalousien haben, selbstreinigend sein, sind mit Solarstromelementen, Schließautomatik und Regenschallschutz, aus Holz oder Kunststoff mit Holzkern erhältlich. Wir beraten Sie gern, informieren Sie auch über die ein-schlägigen Bauordnungsvorschriften und stellen die notwendigen Unterlagen bereit, falls eine Baugenehmigung eingeholt werden muss.

Wärmedämmung

Haus dämmen, Kosten dämpfen

Die richtige Wärmedämmung schützt doppelt: vor Heizenergieverlust mit hohen Heizkosten – und vor Verstößen gegen gesetzliche Bestimmungen, zu denen Energieeinsparverordnung, Wärmeschutzverordnung und/oder Heizungsanlagenverordnung verpflichten. Hauseigentümer und Bauherren müssen nämlich durch energiesparende Anlagen (Heizen, Klima) und durch baulichen Wärmeschutz dafür sorgen, dass die Energiebilanz ihres Gebäudes vorgegebene Standards einhält; die einzelnen Grenz- werte hängen von Bauart und Baujahr ab. Das gilt für Privathäuser ebenso wie für den Großteil gewerblicher Immobilien.

Energie sparen ist aber nicht nur eine Pflicht, es macht auch Freude! Indem man die Gebäudehülle eines Hauses vor Wärmeverlusten schützt, kann man zwischen 30 und 75 Prozent des Endenergiebedarfs einsparen, je nach Ausgangssituation.

Bestimmte Maßnahmen werden zudem durch Zuschüsse und vergünstigte Kredite gefördert.

Als Mitgliedsbetrieb der 100 TOP-Dachdecker Deutschland-Kooperation kennen wir uns mit dem Thema Dämmung bestens aus. Wir beraten Sie gern darüber, was notwendig, sinnvoll und technisch möglich ist – und was am besten aussieht.

Gut dämmen heißt nicht, dass man das Gebäude einfach rundum dick einpackt! Das ist weder notwendig noch gut, denn jedes Haus muss »atmen«. Sonst drohen drinnen schlechte Luft, Feuchtigkeitsschäden und Schimmel. Dämmungen erfordern Sachverstand und Rücksicht aufs bauphysikalische Gefüge.

Reparatur-Dienstleistungen

Alle Wetter, was für ein Service! Unser Reparatur-Notdienst.

Extremwetterlagen haben in den letzten Jahren zugenommen. Inzwischen sind – für unsere Klimazone absolut ungewöhnlich – sogar schon Tornados in Deutschland aufgetreten. Und dieser Trend soll sich Klimaforschern zufolge fortsetzen. Umso wichtiger ist es, dass Ihnen schnell jemand beisteht, wenn Stürme, Wolkenbrüche, Hitzewellen, Frostperioden sofort schlimme Schäden verursachen oder die natürliche Materialer-müdung so beschleunigen, dass gleich reagiert werden muss. Rufen Sie uns an. Wir sorgen für schnelle Hilfe und kommen in dringenden Notfällen nach Möglichkeit sofort.

Schließlich ist insbesondere bei Unwetterschäden eine sehr zeitnahe Instandsetzung dringend geboten.

Werden beispielsweise herabgestürzte Dachsteine nicht umgehend ersetzt, bietet das Dach an diesen Stellen den nächsten Sturmböen und Starkregen empfindliche Angriffsflächen. Vorhandene Schäden können sich dann rasch erheblich vergrößern. Sehr gerne leisten wir auch einen Beitrag dazu, den finanziellen Schaden in Grenzen zu halten. Wir suchen im Rahmen der Reparatur gezielt nach versteckten Schäden und beseitigen alle Schwachstellen, damit der nächste Sturm keine Chance hat, wieder Schlimmes anzurichten. Auf Wunsch unterstützen wir auch die Schadens- abwicklung mit Ihrer Versicherung durch eine detaillierte und mit Fotos dokumentierte Beschreibung. So lassen sich die Folgekosten eines Unwetters so gering wie möglich halten. Wenn Sie bei uns Kunde sind bzw. einen Wartungsvertrag haben, haben wir im Falle einer Beschädigung schon die wichtigsten Informationen über Ihr Dach in unserer Kartei parat. Im Idealfall kommen wir dann gleich mit dem erforderlichen Material ausgerüstet zu Ihnen, um die Reparatur durchzuführen.

Wartung

Warum Sie uns Dachdecker unbedingt warten lassen sollten.

Sturm- und Unwetterschäden sind nicht zu übersehen. Aber auch Schäden, die nicht plötz-lich (und meist wortwörtlich über Nacht!) entstehen, sondern sich langsam entwickeln, müssen aufgespürt und beseitigt werden. Denn sie gefährden ebenfalls die Dichtigkeit und Sicherheit des Dachs.

Als am stärksten beanspruchter Teil des Gebäudes ist es schließlich in besonderem Maße Angriffen und Alterungsprozessen unterworfen.

Nicht nur durch UV-Strahlung, Regen, Schnee und Hagel, Wind und Frost, sondern auch durch chemische und biologische Einflüsse: Staub- und Schmutzablagerungen sowie Mikroorganismen, Algen und Moose, die die Oberfläche besiedeln und angreifen können. Hinzu kommen Veränderungen des Untergrunds. Damit aus solchen natürlichen Prozessen keine Probleme werden, bieten wir Vorbeugung und Wartung an. Je nach Art und Alter des Daches und Standort des Hauses erfolgt dies einmal oder zweimal im Jahr. Die besten Jahreszeiten dafür sind das Frühjahr und der Herbst.

Zum guten Rundum-Service gehören Reinigungs-, Prüf- und Instandsetzungsarbeiten: Reinigung der Dachrinnen, Fallrohre und Dachabläufe sowie der Dachflächen von Bewuchs, Laub und sonstigen Einlagerungen. Prüfung der Intaktheit des Dachmaterials bzw. der Flachdach-nähte, der An- und Abschlüsse und wasserableitenden Teile. Kontrolle der Holzelemente auf Schädlings-, Pilz- oder Fäulnisbefall. Revision und Reinigung von Lichtkuppeln, Inspektion von Schneefanggittern und allen sonstigen Dach-Einbauteilen. Abschließend folgen die Erneuerung beschädigter Deckmaterialien und sonstige Ausbesserungsarbeiten.

Handwerker-Leistungen & die Steuer

Ein gutes Dach schützt sogar vor Steuern: Dachdeckerleistungen beim Finanzamt geltend machen.

Noch immer wissen viele Hausbesitzer nicht, dass sie Dachdecker- und andere Handwerkerleistungen steuerlich geltend machen und einen Steuerabzug erhalten können. Wir geben Ihnen einen Überblick darüber, was Ihnen zusteht und was Sie beachten müssen:


  • Steuerlich anerkannt werden nur privat in Auftrag gegebene Handwerkerleistungen für Immobilien (Haus, Wohnung, Ferienimmobilie), die Sie selbst bewohnen bzw. nutzen.
  • Die Arbeiten müssen von einem selbstständigen Unternehmen ausgeführt worden sein. Eigenleistungen wirken nicht steuermindernd.
  • Die steuerliche Förderung erstreckt sich auf alle Instandhaltungs- und Instandsetzungs-, Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten. Zum Beispiel Dachgeschossausbau, Einbau von Gauben und Dachflächenfenstern, Neueindeckung, Anlage eines Gründachs, Fassadenarbeiten, Balkonsanierung, Überdachung des Eingangs, Dachrinnenreinigung. 
  • Absetzbar sind nur Arbeitslöhne sowie eventuelle Fahrt- und Maschinenkosten, nicht das Material. Achten Sie deshalb darauf, dass die Arbeitskosten in der Rechnung separat ausgewiesen sind.
  • Die Rechnung muss per Überweisung beglichen worden sein, das müssen Sie entsprechend nach-weisen (Überweisungsbeleg oder Kontoauszug). Barzahlungsquittungen werden nicht akzeptiert.
  • Abzugsfähig sind 20 Prozent der Kosten von bis zu 6.000 Euro für Handwerker-Arbeitsleistungen jährlich. Das reduziert Ihre Einkommensteuer um bis zu 1.200 Euro. 
  • Sie dürfen diese Steuerabzüge jedes Jahr geltend machen. Es kann sich also lohnen, Arbeiten aufzuteilen. Wir planen das mit Ihnen und beraten Sie gern